// Aktuelles

  • Bunt, lebendig, vielfältig und gut besucht waren die Interkulturellen Wochen 2018 in Baden-Baden. Die Bildcollage zeigt einen Ausschnitt aus dem tollen Programm.

  • Offene Türen gestern bei “in via”. Hier wird geflüchteten Frauen mit Herz und Verstand Mut gemacht =>

    https://fluechtlingshilfe-baden-baden.blogspot.com/2018/10/in-via.html

  • VERANSTALTUNG VOM 03.10.

    Tag der offenen Moschee
    zum Abschluss der Interkulturellen Wochen in Baden-Baden

    11:00 – 20:00 Uhr

    Moschee, Vimbucherstr. 19, Steinbach (im Industriegebiet)

    Die Moschee in Steinbach öffnet ab 11 Uhr ihre Pforten für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Schauen Sie sich um. Stellen Sie Fragen über Moschee, Religion, Gepflogenheiten, Alltag. Fragen Sie nach der Sicht der Dinge. Wie in den letzten Jahren erhalten Sie kompetente Antworten aus erster Hand. Die Gäste werden mit hausgemachten türkischen Spezialitäten (auch vegetarischen) verköstigt. Dazu gibt es türkischen Tee und Mocca in entspannter, fröhlicher Atmosphäre.

    Veranstalter/-in: Türkisch-Islamischer Kulturverein

    Kontakt: Herr Sehri Kilic, sehrikilic55@gmx.de

  • Am Mittwoch, dem Abschlusstag der Interkulturellen Wochen, findet der „Tag der offenen Moschee“ statt:

    • 11:00 – 20:00 Uhr: Tag der offenen Moschee. Stellen Sie Fragen über Moschee, Religion, Gepflogenheiten, Alltag. Fragen Sie nach der Sicht der Dinge – mit hausgemachten türkischen Spezialitäten, türkischen Tee und Mocca in entspannter, fröhlicher Atmosphäre. Moschee in Steinbach, Vimbucher Str. 19 (Industriegebiet)

    Mehr Details und weitere Termine der IKW BAD 2018
    : Facebook unter Veranstaltungen
    : Website unter Programm-Broschüre

  • IKW-Veranstaltungen vom 02.10. auf einem Blick

  • 1. VERANSTALTUNG VOM 02.10.

    Interkultureller Austausch bei IN VIA Puella

    10:00 – 14:00 Uhr

    IN VIA Puella, Luisenstr. 14

    15 Nationalitäten an einem Tisch. Ganz normal, bei IN VIA Puella. Wir laden Sie herzlich zu einem interkulturellen Treffen zu uns ein. Die Teilnehmerinnen aus dem ESF-Projekt „MiA plus“ und dem DHW-Projekt „DOUNIA“ bereiten Köstlichkeiten sowie Beiträge aus ihren Herkunftsländern vor und freuen sich mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus sind Kunstwerke zu bestaunen, die in Zusammenarbeit mit dem Museum Frieder Burda im Rahmen eines Kunstworkshops für Frauen mit Fluchthintergrund entstanden sind. Das Programm ist offen, Sie können zwischen 10 und 14 Uhr jederzeit dazu stoßen.

    Das Projekt „MiAplus – Migrantinnen integrieren sich fit in den Arbeitsmarkt“ wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Das Projekt „DOUNIA – Begegnung und Orientierung für geflüchtete Frauen“ wird finanziert durch das Deutsche Hilfswerk aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie und durch IN VIA.

    Veranstalter/-in: IN VIA, Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit

    Kontakt: Frau Franziska Gassenschmidt, �franziska.gassenschmidt@invia-freiburg.de

    Foto: S. Hofschlaeger/pixelio.de

  • 2. VERANSTALTUNG VOM 02.10.

    Faire Vielfalt verbindet!

    15:00 – 17:00 Uhr

    Kath. Gemeindehaus St. Katharina, Pfarrstr. 1, Sandweier

    Der offene Treffpunkt Café fair bietet ein ganzes Menu aus fair gehandelten Lebensmitteln aus aller Welt zum Verkosten an.

    Schon lange sind unsere Einkaufszettel sehr international: Wir kaufen Lebensmittel aus aller Welt und schätzen die angebotene Vielfalt. Aber sind die Produkte auch fair vermarktet? Der Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und vielem mehr soll Appetit machen auf fair gehandelte Waren, welche umweltschonende, sozialverträgliche und gerechte Produktionsbedingungen sowie weltweit gerechtere Handelsbeziehungen unterstützen.

    Veranstalter/-in: Katholische Kirchengemeinde Baden-Baden-Oos, Pfarrgemeinde St. Katharina

    Kontakt: Herr Christoph Müller, christoph.mueller@kath-baden.de

  • Einladung zu zwei Veranstaltungen am vorletzten Tag der Interkulturellen Wochen, Dienstag 02.10., in Baden-Baden:

    • 10:00 – 14:00 Uhr: „Interkultureller Austausch bei IN VIA Puella“. 15 Nationalitäten an einem Tisch. Mit kulinarischen Köstlichkeiten und Kunstwerken, die während eines Projekts in Zusammenarbeit mit dem Museum Frieder Burda entstanden sind. IN VIA Puella, Luisenstr. 14

    • 15:00 – 17:00 Uhr: Faire Vielfalt verbindet! Der offene Treffpunkt Café fair bietet ein ganzes Menu, Kaffee und Kuchen aus fair gehandelten Lebensmitteln aus aller Welt zum Verkosten an. Kath. Gemeindehaus St. Katharina, Pfarrstr. 1, Sandweier

    Mehr Details und weitere Termine der IKW BAD 2018
    : Facebook unter Veranstaltungen
    : Website unter Programm-Broschüre

  • Die IKW-Veranstaltung vom 01.10.

  • Am Sonntag haben die Interkulturellen Wochen in Baden-Baden eine kleine Verschnaufpause. Von Montag, 01.10., bis zum Mittwoch, 03.10., finden vier begegnungsreiche und informative Veranstaltungen statt, die sich über Ihren Besuch freuen:

    Am Montag, 01.10.
    • 17:00 – 18:30 Uhr: „Führung durchs Festspielhaus – Sehen was dahinter steckt!“ für alle Neuzugewanderten, die sich letzte Woche hierfür angemeldet haben. Treffpunkt: Haupteingang Festspielhaus, Beim Alten Bahnhof 2

    Dienstag, 02.10.
    • 10:00 – 14:00 Uhr: „Interkultureller Austausch bei IN VIA Puella“. 15 Nationalitäten an einem Tisch. Mit kulinarischen Köstlichkeiten und Kunstwerken, die während eines Projekts in Zusammenarbeit mit dem Museum Frieder Burda entstanden sind. IN VIA Puella, Luisenstr. 14
    • 15:00 – 17:00 Uhr: Faire Vielfalt verbindet! Der offene Treffpunkt Café fair bietet ein ganzes Menu, Kaffee und Kuchen aus fair gehandelten Lebensmitteln aus aller Welt zum Verkosten an. Kath. Gemeindehaus St. Katharina, Pfarrstr. 1, Sandweier

    Mittwoch, 03.10.
    • 11:00 – 20:00 Uhr: Tag der offenen Moschee. Stellen Sie Fragen über Moschee, Religion, Gepflogenheiten, Alltag. Fragen Sie nach der Sicht der Dinge. Dazu werden hausgemachte türkische Spezialitäten, türkischer Tee und Mocca in entspannter, fröhlicher Atmosphäre angeboten. Moschee in Steinbach, Vimbucher Str. 19 (Industriegebiet)

  • Ziel erreicht! Während der interkulturellen Woche vor drei Jahren gegründet, hat sich das Café international gestern mit einem großen Abschiedsfest aufgelöst. Eine Erfolgsgeschichte!
    https://fluechtlingshilfe-baden-baden.blogspot.com/2018/09/cafe-international-ende.html

  • Alle IKW-Termine an diesem Samstag, 29.09., auf einem Blick.

  • 1. VERANSTALTUNG AN DIESEM SAMSTAG, 29.09.

    Seminar: Vorsicht kulturelle Falle – Achtsam begleiten und unterstützen

    8:30 – 17:00 Uhr

    Stadtteilzentrum Briegelacker, Saal, 1.OG, Briegelackerstr. 40

    Die großen Zahlen von Flüchtlingen und Asylbewerbern haben eine Welle von Solidarität und Hilfsbereitschaft ausgelöst. Es gibt vielfältiges Engagement. Kulturelle Unterschiede bilden Hürden und sind Anlässe von Frustrationen.

    In diesem Seminar geht es um eine erste Sensibilisierung für kulturelle Fragen. Es wird zu ergründen versucht, auf welch unterschiedliche Verhaltensweisen ich treffen und wie ich darauf reagieren kann. Darüber hinaus soll ein Basiswissen im Blick auf interkulturelle Fragestellungen vermittelt und Hilfestellungen für eine eigene selbständige Beschäftigung mit der Thematik gegeben werden. Und wahrscheinlich wird die eigene kulturelle Prägung am Ende auch ein gutes Stück deutlicher und bewusster geworden sein.

    Dies ist ein Informations-Seminar für Ehrenamtliche in der Arbeit mit Flüchtlingen und Asylbewerbern, für Flüchtlinge, Asylbewerber und Migranten, für Koordinatoren von Helferkreisen, aber durchaus auch für Hauptamtliche.

    Das Seminar wird in deutscher Sprache mit englischer Übersetzung durchgeführt.

    Veranstalter/-in: Caritasverband Baden-Baden

    Kontakt: Herr Adrian Struch, struch@caritas-baden-baden.de

    Foto: Pixabay

  • 2. VERANSTALTUNG AN DIESEM SAMSTAG, 29.09.

    Tag der offenen Tür im Rathaus

    10:00 – 16:00 Uhr,
    um 12:30 Uhr Führung für Bürger/innen mit Migrationshintergrund

    Rathaus Baden-Baden, Marktplatz 2

    Die Stadtverwaltung lädt zum Tag der offenen Tür ins Rathaus ein, geboten wird neben einem Blick „hinter die Kulissen“ ein vielfältiges Programm für Groß und Klein, u.a. Auftritte des Theaters und der Clara-Schumann-Musikschule, Info-Stände verschiedener Abteilungen sowie Führungen durch das Rathaus. Auf Kinder wartet ein abwechslungsreiches Programm mit (internationaler) Leseecke, Schminken, Ballonfiguren und dem Spieleangebot der Jugendbegegnungsstätte, im Rathausinnenhof gibt es Flammkuchen und kalte Getränke.

    Programm:
    Bühne
    10.15 Uhr Ensemble der Clara-Schumann-Musikschule
    11.00 Uhr Ensemble der Clara-Schumann-Musikschule
    11.30 Uhr Ensemble der Clara-Schumann-Musikschule
    12.00 Uhr Rock-Band der Clara-Schumann-Musikschule
    13.00 Uhr Musical-Auftritt des Theaters
    14.15 Uhr Pop II Go Musikprojekt des Kinder- und Jugendbüros
    14.45 Uhr Pop II Go Musikprojekt des Kinder- und Jugendbüros

    Führungen
    10.30 Uhr Rathausführung für Erwachsene
    11.30 Uhr Rathausführung für Kinder
    12.30 Uhr Rathausführung für Bürger/innen mit Migrationshintergrund
    14.00 Uhr Rathausführung für Kinder
    15.00 Uhr Rathausführung für Erwachsene

    Kinderprogramm
    • Großes Spieleangebot des Kinder- und Jugendbüros
    • Schminken und Ballonfiguren
    • Stündliche Lesung in der Leseecke der Stadtbibliothek

    Veranstalter/-in: Stadtverwaltung Baden-Baden

  • 3. VERANSTALTUNG AN DIESEM SAMSTAG, 29.09.

    Ebony & Ivory … live in perfect harmony.

    18:00 – 19:00 Uhr

    yogaloft lumbini, Lange Str. 124

    Kulturelle Kontaktaufnahmen in Bild, Farbe und Klang

    Eva Weis – genannt Ava – zeigt mit ihren neueren Projekten, wie schön Kunst und Kulturaustausch sein kann. Sie präsentiert Vertonungen der Worldmusicformation „eve on earth“ und verschiedene Videoclips, die z. B. Tanzbegegnungen von vier Frauen zeigen – Sandra aus Nigeria, Ornella aus Mali, Alejandra aus der Schweiz und Eva Weis, die sich spontan trafen, um vor einem bunten Graffiti zu performen. An diesem Abend singt Ava den Song „Ebony & Ivory“ und es werden neben einem interaktiven Konzert und Circle Singing Begegnungsrituale zum Thema Ebony & Ivory initiiert.

    Eva Weis ist seit Jahren mit Projekten aktiv, um Interkulturalität zu vermitteln. So vertonte sie das deutsche Grundgesetz als Hip Hop Version und trug die Konzertreihe „peace, please“ in viele Kultur- sowie soziale Zentren im In- und Ausland.

    Veranstalter/-in: yogaloft lumbini

    Kontakt: Frau Eva Weis, eveonearth67@aol.com

  • Am Samstag, 29.09., gibt es Informatives und Unterhaltsames in drei besonderen Veranstaltungen:

    • 08:30 – 17:00 Uhr: Seminar „Vorsicht kulturelle Falle – achtsam begleiten und unterstützen“. Es geht um eine erste Sensibilisierung für kulturelle Fragen. Für Ehrenamtliche, Flüchtlinge, Migranten und Hauptamtliche. Stadtteilzentrum Briegelacker, Saal, 1. OG
    • 10:00 – 16:00 Uhr: Tag der offenen Tür im Rathaus mit einem vielfältigem Programm. Um 12.30 Uhr gibt es eine Rathausführung für Bürger/innen mit Migrationshintergrund, Rathaus Baden-Baden, Marktplatz 2
    • 18:00 – 19:30 Uhr: „Ebony & Ivory … live in perfect harmony“ kulturelle Kontaktaufnahmen in Bild, Farbe und Klang mit Vertonungen von „eve on earth“, Videoclips, Gesang und interaktivem Konzert. yogaloft lumbini, Lange Str. 124

    Mehr Details und weitere Termine der IKW BAD 2018
    : Facebook unter Veranstaltungen
    : Website unter Programm-Broschüre

  • Das erste jüdische Laubhüttenfest in den Kurhauskolonnaden war ein voller Erfolg – und der anschließende Frageabend ebenso!

    https://baden-baden-liest.blogspot.com/2018/09/judisches-leben.html

  • Alle IKW-Termine an diesem Freitag, 28.09., auf einem Blick.

  • VERANSTALTUNG AN DIESEM FREITAG, 28.09.

    Unsere Schule hat viele Gesichter

    10:30 – 12:00 Uhr

    Theodor-Heuss-Schule, Gymnastikhalle, Rheinstr. 46

    Schülerinnen und Schüler stellen in einer Gemeinschaftsveranstaltung den kulturellen Reichtum ihres jeweiligen Herkunftslandes vor.

    Am Freitag, 28.09.2018 findet die Abschlussfeier der Projektwoche in der Gymnastikhalle des SBBZ, Theodor-Heuss-Schule statt.

    Für Kinder und Jugendliche.

    Veranstalter/-in: Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum

    Kontakt: Herr Wolfgang Sennhenn, sbbz@baden-baden.de

    Fotos: Monkey Business/Fotolia, starfotograf/iStock

  • VERANSTALTUNG AN DIESEM FREITAG, 28.09.

    Café International – 3. Geburtstag als Party

    Ab 18:30 Uhr

    Jugendräume des evangelischen Gemeindezentrums, Bertholdstr. 6a

    Unsere Begegnungsstätte für Flüchtlinge und Einheimische in den Jugendräumen des Gemeindehauses feiert ihren 3. Geburtstag als Party für die ganze Familie! Mit Spielen drinnen und draußen, einem Wettbewerb mit Preisen und viel Gelegenheit zum Gespräch und Kennenlernen.

    Das Geburtstagsfest ist zugleich das Abschiedsfest des Café International. Alle, die sich mit dem Café verbunden fühlen, Gäste, ehemalige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Leute, die das Café unterstützt haben oder die es einfach gut fanden, dass es das Café gab, sind besonders herzlich zu dieser letzten Öffnung des Cafés eingeladen.

    Veranstalter/-in: Evangelische Stadtkirchengemeinde

    Kontakt: Herr Manfred Bender, Manfred.Bender.BBaden@gmx.de

    Fotos: Pixabay (2)

  • Zwei tolle IKW-Veranstaltungen werden morgen, Freitag den 28.09., angeboten:

    • 10:30 – 12:00 Uhr: „Unsere Schule hat viele Gesichter“. Schüler/innen stellen in einer Gemeinschaftsveranstaltung den kulturellen Reichtum ihres jeweiligen Herkunftslandes vor. Theodor-Heuss-Schule, Gymnastikhalle, Rheinstr. 46
    
• ab 18:30 Uhr: Party für die ganze Familie im Café international. Der dritte Geburtstag ist auch gleichzeitig der Abschiedstag dieses beliebten Treffpunktes für Flüchtlinge und Einheimische. Jugendräume des evangelischen Gemeindezentrums, Bertholdstr. 6a

    Mehr Details und weitere Termine der IKW BAD 2018
    : Facebook unter Veranstaltungen
    : Website unter Programm-Broschüre

  • Alle IKW-Termine vom 27.09. auf einem Blick.

  • 1. VERANSTALTUNG 27.09.

    Interkulturelle Kompetenzen: Der arabische Kulturraum

    9:00 – 16:30 Uhr

    Volkshochschule, Raum 9 (1.OG), Breisgaustr. 19a

    In der arabischen Welt spielt die Religion eine zentrale Rolle im Leben der meisten Menschen. Der Islam ist dabei nicht nur ein religiöses Bekenntnis, sondern darüber hinaus auch Gesellschaftsordnung, Rechtssystem und Richtschnur des täglichen Handelns.

    Das Seminar führt unter anderem in die Grundlagen der interkulturellen Kommunikation ein und vermittelt dann praktisches Wissen zum Umgang mit Menschen aus islamischen Ländern. Diese Theorie der interkulturellen Kommunikation wird dabei auf den arabischen Kulturraum angewendet. Im Mittelpunkt steht eine interkulturelle Sensibilisierung für den konkreten Umgang mit Muslimen.

    Die Referentin Hedy Wasella stammt aus Ägypten, studierte Germanistik in Kairo und Ägyptologie in Heidelberg, lebt nun seit 26 Jahren in Deutschland und ist zertifizierte Trainerin für das Programm „Xpert Culture Communication Skills“.

    Kosten: 75,00 €, für ehrenamtliche Sprachbegleiter und Dozent-Innen der vhs Baden-Baden kostenfrei. Das Seminar ist fast ausgebucht.

    Veranstalter/-in: vhs Baden-Baden

    Kontakt: Frau Monika Burck, m.burck@vhs-baden-baden.de

    Foto: rawpixel/123RF

  • 2. VERANSTALTUNG 27.09.

    Gottesdienst und Spiel zum Erleben des Themas Asyl

    16:00 – 20:00 Uhr

    Evangelische Stadtkirche, Ludwig-Wilhelm-Platz 1

    Nach einem Gottesdienst mit thematischem Einstieg zum Thema Flucht und Asyl schlüpfen Sie selbst in die Rolle eines Asylsuchenden in Deutschland. An acht Stationen erleben Sie auf spielerische Weise, dass es in Deutschland nicht nur von den Fluchtgründen abhängt, als Flüchtling Fuß zu fassen, sondern auch vom Glück, von den Schleusern, von Stimmungen, von vielen persönlichen Spontanentscheidungen und ständigen Gesetzesänderungen. Teilnehmen können alle Interessierten.
    Auch für Jugendliche.

    Wir bitten um Anmeldung bei Sophia Guidi-Dollmann unter sophia.guidi@diakonie.ekiba.de oder 07222-35021.

    Veranstalter/-in: Diakonisches Werk des Ev. Kirchenbezirks Baden-Baden/Rastatt und Kirchenbezirksbeauftragter Flucht und Migration des Kirchenbezirks Baden-Badenund Rastatt

    Kontakt: Frau Sophia Guidi-Dollmann, sophia.guidi@diakonie.ekiba.de

    Fotos: Avi1111/CC BY-SA 4.0/Pixabay

  • 3. VERANSTALTUNG 27.09.

    Der Film: „La Mélodie“ – Der Klang von Paris

    18:00 Uhr

    MOVIAC-Kino im Kaiserhof, Sophienstr. 22

    Ein Film von Rachid Hami, Dauer: 102 min.

    Filmabend der Immergrün-Gruppe Kino und Glaube

    Der französische Film erzählt von dem strengen, distanzierten Geigenlehrer Simon Daoud, der an einer Pariser Problemschule mit 13-jährigen Schülerinnen und Schülern die„Scheherazade“ von Rimskij-Korsakow einstudieren soll.

    „Zu sehen, wie die Kinder dann langsam mit dem Instrument vertraut werden, sich der Geige immer sicherer bedienen, ist extrem berührend. Sie machen sich das prestigereiche Instrument zu eigen, diese Jungen und Mädchen, die es nicht gewohnt sind, zu irgendwelchen Nachmittagsangeboten chauffiert zu werden, die keine ehrgeizige Förderung durch die Eltern erleben. Aber sie sind lern- und wissbegierig, sie wollen Fortschritte machen, sobald sie merken, dass sich jemand für sie interessiert. Und weil die Wände �ihrer Wohnungen dünn sind und die Nachbarn keine Freunde quietschender Anfängertöne, üben diese Kinder auf den Dächern der Hochhäuser.

    Der Regisseur Rachid Hami hat sich für den Film am realen Projekt Démos der Pariser Philharmonie orientiert, das Kindern in schwierigen Stadtteilen Musikinstrumente zur Verfügung stellt.

    Alle Kinder, die in La Mélodie mitspielen, sind Laiendarsteller, die beim Casting vor Ort in Belleville gefunden wurden – und alle haben, zusammen mit den erwachsenen Hauptdarstellern, für den Film tatsächlich Geigespielen gelernt.“ (ZEIT Online)

    Auch für Jugendliche.

    Der Eintritt beträgt 9,50 €,
    für Jugendliche unter 15 Jahren 7,50 €.

    Kartenreservierungen unter www.moviac.de oder �Tel.: 07221/9203920

    Veranstalter/-in: Immergrün-Gruppe der ev. Stadtkirchengemeinde

    Kontakt: Pfarrerin Marlene Bender, marlene.bender@kbz.ekiba.de

  • 4. VERANSTALTUNG 27.09.

    Offene Tangostunde mit Tango Cariño: Vereint in der Umarmung

    19:00 – 20:00 Uhr

    Stadtteilzentrum Briegelacker, Briegelackerstr. 40

    Im Rahmen der Interkulturellen Wochen Baden-Baden laden wir alle herzlich ein, die sich für den Argentinischen Tango und die Argentinische Kultur interessieren. Wir experimentieren, improvisieren, spielen und genießen die Tango-Musik mit unserem Gastlehrer Daniel Rodriguez aus Buenos Aires!

    Die Stunde ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.
    Singles und Paare sind willkommen. Auch für Jugendliche.

    Veranstalter/-in: Tango Cariño, Infos: +491608594104

    Kontakt: Frau Maria Wairich, maria@tango-carinio.de
    www.tango-carinio.de

    Beim Tango tanzen brauchen wir keine Worte: der Körper und die Musik sprechen für uns! Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zeit mit vielen Experimenten mit der Tango Musik als Schmelztiegel von Kulturen und Verständigung zwischen Menschen ohne Worte! Von der UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt, wird der argentinische Tango heute überall auf der Welt geliebt und getanzt.

  • Vier besondere Veranstaltungen freuen sich morgen auf Ihren Besuch und Ihr Interesse:

    • 9:00 – 16:30 Uhr: „Interkulturelle Kompetenzen: Der arabische Kulturraum“. Das Seminar ist fast ausgebucht! Volkshochschule, Raum 9
    • 16:00 – 20:00 Uhr: Gottesdienst und Spiel zum Erleben des Themas Asyl. Sie schlüpfen selbst in die Rolle eines Asylsuchenden in Deutschland. Anmeldung ist erforderlich. Kontakt: Frau Sophia Guidi-Dollmann, sophia.guidi@diakonie.ekiba.de. Auch für Jugendliche. Evang. Stadtkirche, Augustaplatz
    • 18:00 – 20:00 Uhr: Der Film „La Mélodie“ (Der Klang von Paris) erzählt von dem strengen, distanzierten Geigenlehrer Simon Daoud, der an einer Pariser Problemschule mit 13-jährigen Schülerinnen und Schülern die„Scheherazade“ von Rimskij-Korsakow einstudieren soll. MOVIAC-Kino im Kaiserhof
    • 19:00 – 20:00 Uhr: Vereint in der Umarmung. Offene Tango-Stunde. Einladung an alle, die sich für den Argentinischen Tango und Argentinische Kultur interessieren. Kostenlos. Auch für Jugendliche. Stadtteilzentrum Briegelacker

    Mehr Details und weitere Termine der IKW BAD 2018
    : Facebook unter Veranstaltungen
    : Website unter Programm-Broschüre

  • Alle IKW-Termine vom 26.09. auf einem Blick.

  • 1. VERANSTALTUNG 26.09.

    Bunter After-Work-Treff

    16:30 – 20:00 Uhr

    Stadtteilzentrum Briegelacker, Briegelackerstr. 40

    Das Stadtteilzentrum Briegelacker (Caritasverband Baden-Baden) lädt zu einem After-Work-Treff auf den „Platz der Begegnung“ vor dem Stadtteilzentrum ein.

    Eingeladen sind ALLE, die Lust auf einen schönen und nicht alltäglichen After-Work-Treff haben. Es gibt internationale Spezialitäten und ein kleines, aber besonderes Rahmenprogramm sowie die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Ganz nach dem Motto „Vielfalt verbindet.“ kann so das Zusammenleben verschiedener Kulturen gelebt und erlebt werden.

    Wir freuen uns auf eine „begegnungsreiche“ Veranstaltung mit vielen Besuchern.
    Auch für Kinder und Jugendliche.

    Veranstalter/-in: Caritasverband Baden-Baden
    Kontakt: Herr Frank Herzberger, herzberger@caritas-baden-baden.de

    Bild: FotoIdee/Fotolia

  • 2. VERANSTALTUNG 26.09.

    Jüdischer Abend mit Laubhüttenfest

    17:00 – 19:00 Uhr

    Laubhüttenfest – in den Kurhauskolonnaden

    Was Sie schon immer über jüdisches Leben wissen wollten: Musik, Tanz, Essen, Trinken, Informationen, Fragen, Antworten

    Im Rahmen der Aktion „Baden-Baden liest ein Buch“ beschäftigen sich in diesem Jahr viele Menschen mit dem Buch „Ertrinken“ von Gerhard Durlacher, der Kindheit eines jüdischen Jungen in Baden-Baden während des Dritten Reichs. Immer wieder werden in dem Buch auch Riten und Gebräuche des Judentums beschrieben.

    1933 lebten in Baden-Baden 310 Menschen jüdischen Glaubens, am 1. Januar 1945 waren es noch 20. Heute ist, vor allem nach dem Zuzug jüdischer Migranten aus den ehemaligen GUS-Ländern, die israelitische Kultusgemeinde Baden-Baden/Bühl/Rastatt wieder auf mehr als 650 Mitglieder angewachsen. Und so ist es an der Zeit, dass wir uns näher kennenlernen, denn nur so können Vorurteile verhindert und eventuell bestehende Vorbehalte abgebaut werden.

    Die israelitische Kultusgemeinde Baden-Baden öffnet sich deshalb während der Interkulturellen Woche in besonderer Weise: Da während dieser Woche auch das jüdische Erntedankfest, das „Laubhüttenfest“, gefeiert wird, wird am Mittwoch, 26. September, nachmittags ab 17 Uhr in den Kurhauskolonnaden eine symbolische Laubhütte errichtet, es werden gegen einen geringen Unkostenbeitrag Proben koscheren Essens und Trinkens angeboten, begleitet von jüdischer Musik und Tanzdarbietungen.

    Veranstalter/-in: Israelitische Kultusgemeinde Baden-Baden in Kooperation mit dem Bündnis Baden-Baden ist bunt

    Kontakt: Frau Irina Grinberg, grinberg@ikg-bad-bad.de, Frau Rita Hampp, hampprita@gmx.de

    Foto: tovfla/iStock

  • 3. VERANSTALTUNG 26.09.

    Jüdischer Informationsabend

    ab 19:30 Uhr, (Einlass ab 19:00 Uhr)

    Jüdisches Gemeindezentrum, Sophienstr. 2 (Gebäude der Deutschen Bank)

    Was Sie schon immer über jüdisches Leben wissen wollten:
    Musik, Tanz, Essen, Trinken, Informationen, Fragen, Antworten

    Am Abend ab 19.30 Uhr ist ein Informationsabend über das jüdische Gemeindeleben in Baden-Baden heute und über den jüdischen Alltag geplant.

    Rabbiner Daniel Naftoli Surovtsev wird einen Einblick in das Leben der Jüdischen Gemeinde in Baden-Baden von heute geben, Markus Sternecker, Lehrer für jüdische Religion am Richard-Wagner-Gymnasium, steht danach zusammen mit dem Rabbiner für alle Fragen zum jüdischen Alltag zur Verfügung.

    Das „Trio Brahms plus“ der Philharmonie Baden-Baden mit Annette Konrad, Thomas Lukovich und Angela Yoffe wird den Abend musikalisch umrahmen.

    Der Eintritt für den Abend ist frei. Es sind keine Reservierungen möglich. Spenden gehen an die neu errichtete Kinderspielgruppe der IKG.

    ab 19:30 Uhr, (Einlass ab 19 Uhr)

    Jüdischer Abend – Jüdisches Gemeindezentrum, Sophienstr. 2 (Obergeschoss der Deutschen Bank, Nebeneingang neben der Garage). Bitte beachten Sie: Der Zugang ist leider nicht barrierefrei.

    Veranstalter/-in: Israelitische Kultusgemeinde Baden-Baden in Kooperation mit dem Bündnis Baden-Baden ist bunt

    Kontakt: Frau Irina Grinberg, grinberg@ikg-bad-bad.de,
    Frau Rita Hampp, hampprita@gmx.de

    Foto: pixabay

  • Kommunalpolitik hautnah
    Baden-Baden. Im Rahmen der Interkulturellen Wochen empfing Oberbürgermeisterin Margret Mergen gestern Teilnehmer zweier Integrationskurse der Volkshochschule. In ihrer Begrüßung umriss die OB das Aufgabenspektrum einer Kommunalverwaltung, warb für die beruflichen Perspektiven, die der öffentliche Dienst bietet, und motivierte die jungen Zugewanderten, weiter Deutsch zu lernen. Mergen stellte gegenüber den Besuchern aus insgesamt 14 Nationen die besondere Bedeutung des deutschen Grundgesetzes, insbesondere die Gleichheit aller sowie die Gewaltenteilung, als Basis für das Zusammenleben in Deutschland heraus. Im Anschluss an den OB-Empfang nahm die Besuchergruppe an der ersten Sitzung des Gemeinderats nach der Sommerpause teil. Die Veranstaltung wurde von der Integrationsbeauftragten der Stadt, Hanna Panther, als Beitrag zur politischen Bildung von Migranten konzipiert und in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule umgesetzt. (Foto: Stadtverwaltung)

  • WICHTIGE MITTEILUNG an alle Neuzugewanderte!
    Die Anmeldung für die Führung durch das Festspielhaus am 01.10. ab
    17 Uhr ist bis zum Donnerstag, 27.09., möglich.
    Kontakt: Frau Svetlana Bojcetic, svetlana.bojcetic@baden-baden.de,
    Tel.: 07221/9314696

  • Morgen, Mittwoch den 26.09. – Einladung zu drei sehr schönen IKW-Veranstaltungen in Baden-Baden:

    • 16:30 – 20:00 Uhr: Bunter After-Work-Treff für ALLE mit internationalen Spezialitäten und besonderem Rahmenprogramm, um miteinander interkulturell ins Gespräch zu kommen. Stadtteilzentrum Briegelacker

    Die israelitische Kultusgemeinde Baden-Baden öffnet sich für Interessierte mit vielen Informationen aus dem jüdischen Gemeindeleben und dem jüdischen Alltag:
    • 17:00 – 19:00 Uhr: Laubhüttenfest in den Kurhauskolonnaden mit koscheren Essen und Trinken (kleiner Unkostenbeitrag), jüdischer Musik und Tanzdarbietungen
    • ab 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr): spannender und umfangreicher Informationsabend mit musikalischem Begleitprogramm im Jüdischen Gemeindezentrum, Sophienstr. 2 (Gebäude der Deutschen Bank)

    Mehr Details und weitere Termine der IKW BAD 2018
    : Facebook unter Veranstaltungen
    : Website unter Programm-Broschüre

  • Alle IKW-Termine vom 25.09. auf einem Blick.

  • 25.09. 1. VERANSTALTUNG

    Speeddating für Flüchtlinge und Handwerksbetriebe

    13:30 – 15:30 Uhr

    Handwerkskammer, Rheinstr. 146

    Bei der Handwerkskammer findet ein Speeddating für Flüchtlinge, die noch einen Ausbildungsplatz suchen, statt. In einem persönlichen Gespräch besteht die Möglichkeit für ein erstes Kennenlernen. Hierbei kann es um das Thema Praktikum ebenso wie um das Thema Ausbildung gehen. Im Handwerk werden Auszubildende gesucht.

    Sehen Sie es als Chance.

    Teilnahme nur mit Anmeldung möglich:
    Mail: 551-U25@arbeitsagentur.de
    oder 07222/930268

    Veranstalter/-in: Handwerkskammer Baden-Baden in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Rastatt/Baden-Baden

    Kontakt: Frau Claudia Fritsch, fritsch@hwk-karlsruhe.de
    Frau Sophia Menth, Rastatt.551-U25@arbeitsagentur.de

    Fotos: Handwerkskammer KA (2)

  • 25.09. 2. VERANSTALTUNG

    Vortrag „Zusammenleben mit Muslimen“ – ein Beitrag zum interreligiösen Dialog

    19:00 – 21:00 Uhr

    Friedenskirche, Schwarzwaldstraße 131

    Pfarrer Martin Klein, Beauftragter für Flucht und Migration im Kirchenbezirk Karlsruhe-Land, informiert in einem Vortrag über die Grundpfeiler des Islam, wie das Gebet, das Almosengeben, die Wallfahrt u.a..

    Eine Vertreterin des Rastatter Vereins „Die Brücke“ erzählt aus der Sicht einer Muslima wie ihr Glaube aktuell gelebt wird.

    Zeit bleibt für Rückfragen und das Probieren von mitgebrachten Spezialitäten aus Baden und dem Orient – ein Beitrag zu einem friedlichen Zusammenleben in einer globalisierten und interreligiösen Welt.

    Veranstalter/-in: Kirchenbezirksbeauftragter Flucht und Migration des Kirchenbezirks Baden-Baden und Rastatt

    Kontakt: Herr Arno Knebel, arno.knebel@ekiba.de

  • Es war schrecklich – ergeifend! Die Geschichte des Wilnaer Ghettos im Spiegel seiner Lieder – Konzert mit Rosie Dasch am Sonntag.

    https://baden-baden-liest.blogspot.com/2018/09/rosie-dasch.html

  • Die IKW Baden-Baden lädt am Dienstag, 25.09., zu folgenden informativen Terminen ein:

    • 13:30 – 15:30 Uhr: Speeddating für Flüchtlinge und Handwerksbetriebe in der Handwerkskammer, Rheinstr. 146. Bitte nur mit Voranmeldung.
    • 19:00 – 21:00 Uhr: Vortrag „Zusammenleben mit Muslimen“ – ein Beitrag zum interreligiösen Dialog in der Friedenskirche, Schwarzwaldstr. 131

    Mehr Details und weitere Termine der IKW BAD 2018
    : Facebook unter Veranstaltungen
    : Website unter Programm-Broschüre

  • Impressionen vom Waldseefest am Sonntag => https://fluechtlingshilfe-baden-baden.blogspot.com/2018/09/waldseefest-2018.html

  • 24.09. Kommunalpolitik hautnah – Demokratie vor Ort

    16:00 – 18:00 Uhr

    Rathaus Baden-Baden, Marktplatz 2

    Oberbürgermeisterin Margret Mergen empfängt anlässlich der ersten Gemeinderatssitzung nach der Sommerpause Migrantinnen und Migranten, die einen fortgeschrittenen Integrationskurs an der Volkshochschule Baden-Baden absolviert haben und im Rahmen des sogenannten „Orientierungskurses“ Grundkenntnisse über die Rechts- und Gesellschaftsordnung und das politische System in Deutschland erwerben. Anschließend besuchen die Kursteilnehmenden den Gemeinderat, um dort eine Sitzung der Volksvertreterinnen und -vertreter im Baden-Badener Stadtparlament zu erleben.

    Nach Voranmeldung bei der Integrationsbeauftragten sind weitere Interessierte, insbesondere Baden-Badener Einwohnerinnen und Einwohner mit Migrationshintergrund, eingeladen, zur Orientierungskurs-Gruppe dazu zu stoßen und die Oberbürgermeisterin sowie die Arbeit des Gemeinderats kennenzulernen.

    Veranstalter/-in: Integrationsbeauftragte der Stadt Baden-Baden und vhs Baden-Baden

    Kontakt: Frau Hanna Panther, hanna.panther@baden-baden.de

  • 24.09. Kinder-Malworkshop „Wir malen uns die Welt, wie sie uns gefällt“

    16:00 – 17:30 Uhr

    Jugendtreff Brücke 99, Schwarzwaldstr. 101

    Der Kindertreff Cité lädt alle Kinder von 6 – 11 Jahren zu einem Malworkshop ein. Die Kinder können kreativ zeigen, wie sie sich unsere Welt vorstellen. Zum Abschluss gibt es noch eine Kleinigkeit zu essen. Alle Kinder von 6 – 11 Jahren sind willkommen.

    Der Kindertreff Cité ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Caritasverband Baden-Baden e.V. und der Katholischen Kirchengemeinde Baden-Oos.

    Veranstalter/-in: Jugendtreff Brücke 99
    Kontakt: Frau Mirjam Seidl, seidl@caritas-baden-baden.de

  • Morgen, Montag 24.09., lädt das Rathaus und das Jugendtreff Brücke 99 im Rahmen der IKW ein:

    • 16:00 – 18:00 Uhr: Kommunalpolitik hautnah – Demokratie vor Ort im Rathaus Baden-Baden. Eingeladen sind die MigrantInnen aus dem Orientierungskurs und EinwohnerInnen mit Migationshintergrund (bitte mit Voranmeldung)
    • 16:00 – 17:30 Uhr: Malworkshop „Wir malen uns die Welt, wie sie uns gefällt“ im Jugendtreff Brücke 99, Schwarzwaldstr. 101 für Kinder von 6 – 11 Jahren

    Mehr Details und weitere Termine der IKW BAD 2018
    : Facebook unter Veranstaltungen
    : Website unter Programm-Broschüre.

  • 23.09. 1. VERANSTALTUNG

    Interkultureller Gottesdienst „Das christliche Morgenland“

    Beginn: 10:00 Uhr

    Evangelische Stadtkirche am Augustaplatz

    Der Begriff des „Christlichen Abendlands“ hat sich bei uns fest etabliert. Viele verbinden damit ein Bild von Europa als Wiege des Christentums. Aber unser Glaube stammt aus dem Orient. Hier lebte Jesus, hier entstand die Kirche, von hier verbreitete sich der Glaube an den Auferstandenen über die Welt. Eine der ältesten christlichen Konfessionen sind die Kopten.
    Das koptische Ehepaar Barbara und Fouad Ibrahim wird uns im Gottesdienst von unseren Geschwistern am Nil berichten. Auszugsweise hören wir dabei auch Passagen aus Martin Mosebachs Buch „Die 21“.

    Veranstalter/-in: Evangelische Stadtkirchengemeinde

    Kontakt: Pfarrerin Marlene Bender, marlene.bender@kbz.ekiba.de

  • 23.09. 2. VERANSTALTUNG

    Sommerfest am Waldseeplatz

    15:00 – 20:00 Uhr

    Flüchtlingsunterkunft am Waldseeplatz

    Bereits im dritten Jahr laden wir zu einem Fest ein. Unser vorrangiges Ziel ist es, Kontakte zu knüpfen zwischen den unterschiedlichen Gruppen der Unterkünfte aber auch zu interessierten Gästen aus der Bevölkerung.

    Die Bewohner laden ein, spezielle Gerichte ihrer Heimat zu kosten.

    Veranstalter/-in: Café Kontakt am Waldseeplatz

    Kontakt: Herr Michael Moerschel, michael.moerschel@emk.de

    Um eine Spende für die Gastfreundschaft der ehrenamtlichen Veranstalter wird gebeten. Bitte zahlen Sie das, was Ihnen das vielfältige, wunderbare Essen wert ist. Es werden Spendenboxen herumgehen! Falls Sie keine sehen, wenden Sie sich bitte an die Veranstalter!

  • 23.09. 3. VERANSTALTUNG

    „Es iz geven a zumertog“ – „Es war an einem Sommertag“
    Die Geschichte des Wilnaer Ghettos im Spiegel seiner Lieder

    18:00 Uhr

    Evangelische Lutherkirche, Hauptstraße, Baden-Baden-Lichtental

    Aus umfangreichen Recherchen in Litauen und einer Vielzahl persönlicher Gespräche mit Zeitzeugen entwickelte Roswitha Dasch ein außergewöhnliches Konzertprogramm zur Geschichte des Wilnaer Ghettos.

    Die Text-Musik-Collage „Es iz geven a zumertog“ beschreibt anhand von Überlebensberichten, wichtigen historischen Ereignissen und vor allem durch jiddische Lieder die Lebenssituation der jüdischen Bevölkerung im Wilnaer Ghetto auf ganz besondere Weise.

    Roswitha Dasch und Ulrich Raue lassen Musik erklingen, die den Menschen im Ghetto trotz aller Trauer und Verzweiflung immer wieder Mut und Hoffnung gegeben hat.

    Im Rahmen der Aktion „Baden-Baden liest ein Buch“ schlägt das Konzert in der Lichtentaler Lutherkirche einen Bogen von der westjüdischen zur ostjüdischen Kultur. In Gerhard Durlachers „Ertrinken“ geht es um die bitteren Erfahrungen eines deutschjüdischen Kindes in Baden-Baden. Aber auch Menschen mit ost-jüdischem Hintergrund lebten in Baden-Baden, wurden zur Auswanderung gezwungen oder von hier deportiert und ermordet. Ihr Schicksal und ihre Kultur spiegeln sich in den Geschichten und Liedern dieses Konzerts.

    Veranstalter/-in: Evangelische Erwachsenenbildung Baden-Baden in Kooperation mit der ev. Luthergemeinde

    Kontakt: Frau Gisela Erbslöh, gerbsloeh@aol.com

  • Morgen, am Sonntag, werden drei informative sowie unterhaltsame IKW-Veranstaltungen stattfinden, die sich über Ihren Besuch freuen:

    • Beginn 10:00 Uhr: Ein interkultureller Gottesdienst mit dem Thema „Das christliche Morgenland“ – die koptische Kirche: Glaube aus der Wüste mit Barbara und Fouad Ibrahim. Ort: Evangelische Stadtkirche am Augustaplatz
    • 15:00 – 20:00 Uhr: Das Sommerfest am Waldseeplatz in der Flüchtlingsunterkunft am Waldseeplatz mit dem schon bewährten internationalen Küchenteam und der Gruppe „Talking Drums“
    • 18:00 – 20:00 Uhr: „Es war an einem Sommertag“, die Geschichte des Wilnaer Ghettos im Spiegel seiner Lieder mit Roswitha Dasch und Ulrich Raue, Evangelische Lutherkirche, Hauptstr.

    Mehr Details und weitere Termine der IKW BAD 2018
    : Facebook unter Veranstaltungen
    : Website unter Programm-Broschüre

  • 6. Faires Frühstück BAD

    Beim 6. Fairen Frühstück des Vereins „Gemeinsam fair handeln e.V.“ gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit fair gehandelten und regionalen Produkten.

    Im Fokus der Veranstaltung stehen dieses Mal die Bienen. Zum Motto „Ohne Bienen keine Ernte“ wird Imkerin Uli Braun von der Imkerei Cumnatura aus Bühl um 9.30 Uhr ein Kurzreferat halten.

    Für Kinder gibt es einen Maltisch.

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Kinder und Jugendliche geeignet.

    9:30 – 11:30 Uhr

    Dietrich-Bonhoeffer-Saal, Bertholdstraße 6a, Baden-Baden
    Bitte öffentliche Parkhäuser benutzen.

    Veranstalter/-in: Gemeinsam fair handeln e.V.

    Kontakt: Frau Rosemarie Hensler-Coelho,
    gemeinsam-fair-handeln@gmx.de

  • Nach Voranmeldung bei der Integrationsbeauftragten sind weitere Interessierte, insbesondere Baden-Badener Einwohnerinnen und Einwohner mit Migrationshintergrund, eingeladen, zur Orientierungskurs-Gruppe dazu zu stoßen und die Oberbürgermeisterin sowie die Arbeit des Gemeinderats kennenzulernen.
    Kontakt: Frau Hanna Panther, hanna.panther@baden-baden.de