// Aktuelles

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    Liebe Mitwirkende,
    es freut mich sehr Ihnen mitteilen zu können, dass unser Programm der diesjährigen Interkulturellen Wochen im Rahmen des Förderprogramms „Meine. Deine. Eine Welt.“ der Stiftung für Entwicklungs- Zusammenarbeit einen Preis gewonnen hat. In der gestrigen Preisverleihung in Stuttgart hat unser Programm Platz 2 in der Kategorie der mittelgroßen Städte gewonnen. Anbei das Foto unserer Delegation mit dem Gewinn.

    Meinen herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, UnterstützerInnen und BesucherInnen!

    Mit besten Grüßen

    Svetlana Bojcetic
    Stadtverwaltung Baden-Baden
    Fachbereich Bildung und Soziales
    Integrationsbeauftragte

  • https://www.baden-baden.de/buergerservice/news/interkulturelle-wochen-in-vielfalt-angekommen-_4420/

  • Schön war’s. Danke fürs Mitmachen, und bis nächstes Jahr!

    Interkulturelle Wochen: In Vielfalt angekommen!

    Baden-Baden. Vier Wochen voller interkultureller Begegnungen, Gespräche und gemeinsamer Erfahrungen gingen letztes Wochenende zu Ende. Teilnehmer und Veranstalter sind sich einig: „Es waren wunderbare Wochen – warmherzig, bunt, interkulturell. Besser geht es nicht!“

    Es wurden viele zur Diskussion anregende, aber auch fröhliche Veranstaltungen, rund um das gemeinsame Zusammenleben geboten. Bei den Veranstaltungen zum Fairen Handel und dem Projekt „Meine. Deine. Eine Welt.“ der Stiftung für Entwicklungs-Zusammenarbeit (sez) wurde über den eigenen Tellerrand geschaut und Nachhaltigkeit thematisiert. Die Unterwasser-Fotoausstellung „Untergegangen“, über das Schicksal der kriegszerstörten syrischen Stadt Aleppo und ihrer Menschen, ließ sehr viele Vorbeigehende innehalten. Die Filmvorführung mit Podiumsdiskussion „Angekommen in Baden-Baden – aus Flüchtlingen werden Mitbürger“ und der Vortrag „Integration – ein Projekt für alte Deutsche und neue Deutsche“ mit dem filmischen Beispiel „80 qm“ sorgten für Interesse und waren gut besucht. Weitere Beiträge fanden ebenfalls zahlreiches Publikum. Der Film „Schatten“, ein Highlight des letzten Jahres, lief zwei Mal vor vollen Sälen. Den After-Work-Treff des Stadtteilzentrums Briegelacker nutzten viele Bewohner, aber auch Gäste zur Begegnung in lockerer Atmosphäre.

    Den Tanzworkshops und Konzerten wäre aufgrund der hohen Qualität der Aufführungen ein breiteres Publikum zu wünschen gewesen. Die, die da waren, waren begeistert. Das Konzert von Eva Weis war reich an zwischenmenschlichen Begegnungen. Das sehr sympathische Trio „Marc et ses coussins“ aus dem Südwesten Frankreichs eroberte die Herzen der Teilnehmer. Getanzt und musiziert wurde auch bei Tango Carino im Bad Hotel Hirsch. Das argentinische Duo Leonel Capitano und Joel Tortul brachte den Zuhörenden das immaterielle Weltkulturerbe „argentinischer Tango“ näher. Die Tanzdarbietung von Maria Wairich und Ihrem Partner ließ in ihrer Eleganz und Geschmeidigkeit nachfühlen, dass der argentinische Tango einer Umarmung der Verständigung gleicht. Sehr ausdruckstark war an diesem Abend zudem der Tanz des aus Kamerun stammenden Künstlers Fabrice Ottou Onana. Beim „Roots Africa Brasil Dance Day“ im Stadtteilzentrum Briegelacker konnten sich Tanzbegeisterte unter Regie von Selva Preta in vier rhythmisch dynamischen Tanzworkshops ausprobieren. Mit dem Tanzfest am Abend wurden die diesjährigen Interkulturellen Wochen international und fröhlich verabschiedet.

    Die städtische Integrationsbeauftragte Svetlana Bojcetic zieht ein positives Fazit: „In diesen vier Wochen habe ich viele Menschen getroffen, die berührt waren, ins Nachdenken gekommen sind, aber auch voller Freude und Begeisterung an den Veranstaltungen der Interkulturellen Wochen teilgenommen haben. Alle Veranstaltungen haben ihr Publikum gefunden. Etliche der Veranstalter haben schon angekündigt nächstes Jahr auf alle Fälle wieder dabei sein zu wollen. Neue Ideen machen schon die Runde!“

  • Samstag wird getanzt fast “bis zum Umfallen”. Von morgens bis Mitternacht. Suchen sie sich etwas aus. Spannend!

    https://fluechtlingshilfe-baden-baden.blogspot.de/2017/10/roots-ikw-2017.html

  • Am Samstag, dem 14.10.2017 gibt es einen besonders fröhlichen Ausklang der IKW 2017 in Baden-Baden:
    Internationale Tanzworkshops mit ROOTS Disco am Abend!

    Vier dynamische Tanz- Workshops mit Workshop-Leitern und -Leiterinnen die in und um Baden-Baden zu Hause sind. Vier Tanzstile, drei Länder Togo, Kamerun und Brasilien. Die Krönung des Tages ist die ROOTS Disco am Abend mit der die Interkulturellen Wochen auch einen schönen und lebendigen Ausklang finden.
    Tanzworkshops
    10:30 – 17:30 Uhr Stadtteilzentrum Briegelacker, Briegelacker Straße 40, Baden-Baden
    Bitte anmelden unter selvapreta@gmail.com
    ROOTS Disco
    20:00 – 24:00 Uhr Stadtteilzentrum Briegelacker, Briegelacker Straße 40, Baden-Baden
    Eintritt: Die Teilnahme wird nach dem ‚Dana Prinzip‘ geregelt, wobei jeder nimmt, was er benötigt und bezahlt, was er kann. Empfohlener Beitrag pro Workshop:
    10,- €, Disco-Eintritt 5,- €.
    Veranstalter/-in: Caritas Baden-Baden e. V. Stadtteilzentrum Briegelackerwww.caritas-baden-baden.de
    in Zusammenarbeit mit den Gruppen: The Selva Preta Project, Talking Drums, Capoeira Meia Lua Enteira Offenburg e. V. & Afrikanische Kindertanzgruppe, Stadtteilzentrum Briegelacker.

    Kontakt: Sasha Kay

    selvapreta@gmail.com

  • Das MOVIAC Kino im Kaiserhof präsentiert am Freitag, dem 13.10.2017 ab 18:00 Uhr drei Filme:
    Im Rahmen der diesjährigen Interkulturellen Wochen wurden drei in Baden-Baden realisierte Filme zum Thema Integration gezeigt. „Schatten“ „Angekommen in Baden-Baden“ und „80 qm Integration“.
    Die Filme spannen einen Bogen von der ersten Orientierung in einem fremden Land über das Ankommen selbst bis hin zum Angekommen sein. Indem alle drei Filme nun an einem Abend gezeigt werden, offenbart sich der Prozesscharakter der Integration.

    MOVIAC Kino im Kaiserhof, Sophienstraße 22, Baden-Baden

    Kein Eintritt trotzdem bitte um Kartenreservierungen Unter www.moviac.de oder

    Tel. 07221 / 9203920

  • Heute! Tango!

    http://fluechtlingshilfe-baden-baden.blogspot.de/2017/10/iwk-tango.html

  • Viel wird getanzt während der IKW 2017 in Baden-Baden. Es gibt noch Karten für die Veranstaltung heute, Samstag, 07.10.2017 von Marc et ses coussins. Mehr im vorherigen Beitrag und in der Rubrik Veranstaltungen.
    Unbedingt vormerken sollten Sie sich den Sonntagstermin am 06.10.2017:
    Tango Cariño präsentiert von 15:00 – 22:00 Uhr im Bad Hotel zum Hirsch, Hirschstr. 1, Baden-Baden:
    Fabrice Ottou Onana, Kamerun und Leonel Capitano & Joel Tortul aus Rosario, Argentinien

    Umarmung als kürzester Weg sich ohne Worte zu verstehen. Tango ist eine „spazierengehende Umarmung“. Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zeit mit vielen Experimenten mit der Afro-und Tango-Musik. Tango als Schmelztiegel von Kulturen und nonverbaler Verständigung zwischen Menschen. Afrikanische Wurzeln im Tango? Kommen Sie mit uns auf eine gemeinsame Forschungsreise in der Musik! Lesen Sie die komplette Veranstaltungsbeschreibung auf dem Link unter dem Beitrag.
    Programm
    15:00 – 16:30 Uhr
    Workshop 1: „African fusion dance“ Afrikanischer und zeitgenössischer Tanz mit Fabrice Ottou Onana
    Vorkenntnisse: keine
    Preis: 15,- € (ermäßigt 10,- €)

    16:30 – 18:00 Uhr
    Workshop 2: „Tango de los mares“,
    Tango gestern und heute Musikgattungen im Tango und ihre Geschichte. Melodie und Rhythmus im harmonischen Spiel mit Leonel Capitano & Joel Tortul Vorkenntnisse: keine
    Preis: 15,- € (ermäßigt 10,- €)

    18:00 – 22:00 Uhr
    Milonga mit Live-Musik, Konzert „Tango de los mares“ mit/von Joel Tortul und Leonel Capitano
    19:00 Uhr: Show-Einlage von Fabrice Ottou Onana
    20:00 Uhr: Tango-Show
    Preis: 24,- € (incl. Willkommensgetränk)

    Kombi-Preis: Workshops & Milonga: 45,- €

    Wie letztes Jahr sind Geflüchtete herzlich eingeladen.

  • Nicht vergessen, heute am Freitag beginnt um 10:00 Uhr die Einweihung der mehrsprachigen Kindertagesstätte “Karussell”! Mehr dazu erfahren Sie im vorherigen Beitrag oder in der Rubrik Veranstaltungen.
    Für die morgige Veranstaltung am Samstag gibt es noch Karten:
    Kammermusikalische Folklore – Konzert und Ball (nachmittags Tanz-Workshop)
    Französische Volksweisen mit Tanzworkshop
    Wie auf einem Dorfplatz am Fuß der französischen Pyrenäen aber bunter! Marc et ses coussins interpretieren eigene Kompositionen und arrangieren traditionelle Lieder in verschiedenen Sprachen neu. Ihre rhythmische, poetische, folkige, manchmal melancholische oder auch ausgelassene Musik verbreitet Charme und Enthusiasmus. Mitreißende Musik, zum gemütlichen Zuhören oder ausgelassenen Mittanzen.

    Tanz-Workshop – Französische Volkstänze mit Accordeon 15:00 – 17:00 Uhr
    Haben Sie Lust, einfache Reigentänze, wie wir sie chez nous in Südwest-Frankreich lieben, zu entdecken? Rondeau, Cercle circassien, Bourrée… Marc führt in deutscher und bei Bedarf französischer Sprache durch eine Welt von Tänzen, begleitet von Anne-Lises Accordeon. Ein geselliger Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene in Vorfreude auf das abendliche Konzert.
    M10 – Gemeindesaal Marktplatz 10
    Workshop und Konzert: 15,- € ermäßigt 10,- € Nur Workshop: 8,- €
    Reservierung erforderlich bei © Frau Brisson-Bode unter 07221 / 971 55 65
    Konzert und Ball 20:00 Uhr
    M10 – Gemeindesaal Marktplatz 10 Eintrittskarten: 10,- € /
    ermäßigt 5,- € Reservierung erwünscht bei Frau Brisson-Bode unter: 07221 / 971 55 65

  • Die IKW 2017 macht am heutigen Donnerstag eine kleine Verschnaufpause.
    Aber am Freitag, den 06.10.2017 geht es mit der Einweihungsfeier der mehrsprachigen Kindertagespflege „Karussell“ weiter.
    „Mehrsprachigkeit ist eine Bereicherung“, so steht es in dem Konzept der Kindertagespflege „Karussell“. Mittlerweile sind alle Räume mehrsprachig ausgestaltet und mit Kindern gefüllt. Aus diesem Anlass feiert die Kindertagespflege „Karussell“ ein großes Fest zur Einweihung. Persönlich gratulieren wird auch Herr Bürgermeister Michael Geggus. Nach dem offiziellen Teil ist Gelegenheit gegeben, die Räume der Kindertagespflege zu besichtigen und die Tagesmütter kennen zu lernen. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Es werden kleine Köstlichkeiten aus aller Welt gereicht. Herzlich eingeladen sind alle, die „Karussell“ gerne kennen lernen möchten!
    10:00 – 12:00 Uhr
    Karussell, Rheinstraße 48, Baden-Baden

  • Eine ungewöhnliche Lesung findet heute, am Mittwoch um 19:00 Uhr in der Stadtbibliothek statt:
    Das „Wörterbuch des neuen Zusammenlebens“
    Der Wunsch einiger Frauen war es, trotz unterschiedlichster Herkunft, sich gegenseitig näherzukommen und zu unterstützen. Dabei wurden natürlich die verschiedensten Kulturen, Gewohnheiten und Erfahrungen sichtbar. Aus diesem Grund wurde das „Wörterbuch“ geboren. Gemeinsame Wörter und Themen wurden neu definiert – mit den alten Erfahrungen, aber auch mit der jetzigen Lebenssituation.
    Das „Wörterbuch des neuen Zusammenlebens“ ist eine gemeinsame Vision. Ein Zusammenleben, in dem die Wurzeln Platz haben, aber auch die Bereitschaft existiert, andere Meinungen kennenzulernen, zu akzeptieren oder sich sogar davon bereichern zu lassen – ganz im Sinne der Vision eines neuen Zusammenlebens.
    Im Rahmen eines mehrwöchigen Kommunikationstrainings – organisiert von In Via Baden Baden, in Zusammenarbeit mit Silke Nawrocki, Logopädin, Schauspielerin und Theaterpädagogin aus der Logopädischen Praxis Steinstrasse Baden-Baden – entstanden diese Texte.

    Es lesen:
    Rahalee Mashoon
    Adelaide Atangana
    Kimete Bozoj
    Silke Nawrocki

  • Ein aufschlussreicher Vortrag zur interkulturellen Woche – mit Link zur Ringlesung, für die sich viele aus dem Publikum interessiert haben!
    =>
    http://fluechtlingshilfe-baden-baden.blogspot.de/2017/09/treibel-integration.html

  • Die Moschee in Steinbach öffnet Dienstag, den 03.10.2017 ab 12:00 Uhr ihre Pforten für alle interessierten BürgerInnen. Schauen Sie sich um. Stellen Sie Fragen über Moschee, Religion, Gepflogenheiten, Alltag. Fragen Sie nach der Sicht der Dinge. Wie in den letzten Jahren erhalten Sie kompetente Antworten aus erster Hand. Die Gäste werden mit hausgemachten türkischen Spezialitäten (auch vegetarischen) verköstigt. Dazu gibt es türkischen Tee und Mocca in entspannter, fröhlicher Atmosphäre.

    Moschee, Vimbucherstraße 19, Steinbach (im Industriegebiet)

  • Wie wäre es? Erst zur Film Matinee um 11:00 Uhr ins Moviac Kino, danach zum verkaufsoffenen Sonntag in die Stadt?
    Ein wunderbarer, kurzweiliger Film nach einer wahren Geschichte. „Nur wir drei gemeinsam“ ist der beste Beweis, dass alles möglich ist, wenn man zusammenhält. Mehr Infos zum Film in der Veranstaltungsinformation.

  • Samstag 30.09.2017:
    Begegnung mit Kunst
    im Museum Frieder Burda

    Ins Gespräch kommen über die aktuell gezeigten Werke im Museum Frieder Burda mit Neuzugewanderten.
    In Fotoleuchtkästen zeigt der kanadische Konzeptkünstler Rodney Graham tiefgründige und humorvolle Selbstinszenierungen und wirft dabei immer wieder einen Blick auf die Kultur des 19. und 20. Jahrhunderts.
    10:30 Uhr
    Museum Frieder Burda, Lichtentaler Allee 8b
    Veranstalter/-in: Museum Frieder Burda
    Kontakt: Brigitte von Stebut, 07221 / 398 98 38,
    fuehrungen@museum-frieder-burda.de

  • Heute, am Freitag stellen die Schülerinnen und Schüler des SBBZ der Theodor Heuss Schule von 11:00-12:00 Uhr als Abschluss der Projektwoche den kulturellen Reichtum ihrer jeweiligen Herkunftsländer vor.
    In der Kinderbibliothek der Stadtbibliothek startet wie an jedem letzten Freitag im Monat eine Bilderbuchaktion für Kids ab 3 Jahren – Zuhören, Singen, Basteln, Spielen rund um eine Geschichte, von 16:00-17:00 Uhr.
    In der logopädischen Praxis Silke Nawrocki startet ein Theaterprojekt für Kinder ab 12 Jahren – nach insgesamt 10 weiteren Terminen findet am 16.12. die Aufführung statt – mehr in der Veranstaltungsbeschreibung!
    In der Kapelle des Krankenhauses Ebersteinburg findet um 17:30 Uhr ein Gottesdienst für alle auf der Flucht ums Leben Gekommene und Helfer in nah und fern statt.
    Um 19:00 Uhr ist im Bonhoeffersaal der Kurzfim “80 qm Integration” – wir machen das zu sehen, auf den um 19:15 Uhr der Vortrag von Annette Treibel folgt: “Integration – ein Projekt für alte Deutsche und neue Deutsche”. Lesen Sie mehr dazu in den Veranstaltungsbeschreibungen!

  • Multikulturell und fröhlich…

    https://fluechtlingshilfe-baden-baden.blogspot.de/2017/09/caritas-after-work.html

  • Viel los auf der IKW 2017 am heutigen Donnerstag. Ein Oscar nominierter Film im Moviac Kino “I am not your negro”, im kath. Pfarrsaal in Haueneberstein der Video-Film “Schatten”, der schon im letzten Jahr mehrfach Kinosäle füllte, Poesie aus Übersee in der Kurparkresidenz Bellevue und von heute bis zum 30.09. der große Bücherflohmarkt der Stadtbibliothek Baden-Baden.
    Weitere Details finden Sie in der Rubrik Veranstaltungen oder auf facebook in den angehängten Kommentaren.
    Wir danken unseren Online-Unterstützern Moviac Kino, Baden-Baden der Cityinsider und La Bottega!

  • Mittwoch, 27.09.2017:
    Von 16.30–20:00 Uhr lädt das Stadtteilzentrum Briegelacker (Caritasverband Baden-¬Baden) ALLE ein, die Lust auf einen schönen und nicht alltäglichen After¬Work-Treff haben. Es gibt internationale Spezialitäten und ein kleines, aber besonderes Rahmenprogramm sowie die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. In diesem Jahr wird ZUSÄTZLICH die Ausstellung “Asyl ist Menschenrecht” gezeigt.
    Von 17:00-18:00 Uhr Erklärt Ihnen bei einer Führung durch die Synagoge Rabbiner Surovtsev alles, was Sie schon immer über eine Synagoge wissen wollten.

  • Heute, am Dienstag von 15:00-17:00 Uhr „Café fair: Faire Vielfalt“ – Der offene Treffpunkt bietet fair gehandelte Lebensmittel aus aller Welt zum Verkosten an.Lassen Sie im Kath. Gemeindehaus St. Katharina, Sandweier, sich bei Kaffee, Kuchen und vielem mehr Appetit machen auf fair gehandelte Waren, welche umweltschonende, sozialverträgliche und gerechte Produktionsbedingungen sowie weltweit gerechtere Handelsbeziehungen unterstützen!
    Ebenfalls heute von 16:45-18:00 Uhr:
    Begegnung mit Kunst im Museum Frieder Burda
    Ins Gespräch kommen über die aktuell gezeigten Werke im Museum Frieder Burda mit Neuzugewanderten.
    In Fotoleuchtkästen zeigt der kanadische Konzeptkünstler Rodney Graham tiefgründige und humorvolle Selbstinszenierungen und wirft dabei immer wieder einen Blick auf die Kultur des 19. und 20. Jahrhunderts.
    Die Veranstaltung wird am 30.09.2017 um 10:30 Uhr wiederholt.

  • Heute, am Montag gibt es noch mehr Kinderspaß. Von 15:30-18:30 Uhr gibt es ein internationales Kinderfest. Der Kindertreff Cité – ein Kooperationsprojekt des Jugendtreffs Brücke 99 (Caritas) und der Katholischen Kirchengemeinde St. Dionys – lädt alle Kinder von 6 bis 11 Jahren dazu herzlich ein, auf dem Vorplatz des Kindertreffs zu feiern. Tolle kunterbunte Spiel-, Essens- und Kreativangebote stehen auf dem Programm.
    Jugendtreff Brücke 99, Schwarzwaldstr. 101, Baden-Baden

  • Weiter gibt es heute, am Sonntag noch zwei Feste!
    Zum einen das Spitalkirchenfest unter dem Motto: Vielfalt Verbindet. Von 10:00-16:00 Uhr gibt es nach einem mehrsprachigen Gottesdienst gibt in und außerhalb der Kirche Essen aus verschiedenen Ländern und ein vielfältiges Programm für Jung und Alt.
    Zum anderen von 11:00-17:00 Uhr das Familienfest des KIWANIS Clubs. Bereits zum dritten Mal findet das große KIWANIS Familienfest in der Eventakademie statt. Auch dieses Jahr werden wieder viele tolle Attraktionen und Mitmach-Angebote die großen und kleinen Besucher und Besucherinnen des Familienfestes begeistern. Schirmherr des Festes ist Bürgermeister Michael Geggus. Der Erlös kommt auch in diesem Jahr wieder Kindern und Jugendlichen zu Gute.
    Wir wünschen viel Spaß bei schönstem Wetter.

  • Impressionen vom gestrigen zweiten Geburtstag des Cafés international =>

    https://fluechtlingshilfe-baden-baden.blogspot.de/2017/09/ci-2-geburtstag.html

  • Am Samstag, dem 23.09.2017 haben SIe die Qual der Wahl…
    1. Um 09:45 Uhr lädt der Verein “gemeinsam fair handeln e.V.” lädt zum 5. Fairen Frühstück ein. Schwerpunkt dieses Jahres ist Südafrika.
    Beim Fairen Frühstück gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit fair gehandelten Waren und Produkten aus der Region. Außerdem gibt es einen Fair-Stand, Informationen und einen Maltisch für Kinder. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
    2. Vorlesereisen für Kinder auf Deutsch und Arabisch in der Stadtbibliothek Baden-Baden. Vorlesen verbindet – und das interkulturell. Im Rahmen der mehrsprachigen Veranstaltungsreihe der Stadtbibliothek können Kinder auf eine arabische und deutsche Vorlesereise gehen. Dauer 20 bis 40 Minuten.
    Arabisch:
    Den Auftakt macht Emir Esadi in Arabisch. Für Kinder ab 4 Jahren. 10:30 – 11:00 Uhr Stadtbibliothek, Luisenstraße 34
    Deutsch:
    Es liest Frau Beneke vom Verein „Leselust in Baden“ für Kinder ab 4 Jahren.11:00 –11:30 Uhr Stadtbibliothek, Luisenstraße 34
    3. Offenes Atelier
    Die Kunstschule lädt von 11:00 – 19:00 Uhr alle interessierten Kinder aber auch Erwachsene zum gemeinsamen Malen ein.
    ZeitKunst Galerie e.V. , Geroldsauerstraße 15
    Veranstalter/-in: Kunstschule Baden-Baden
    4. Um 19:00 Uhr das Konzert mit Sängerin und Songwriterin Eva Weis, „eve on earth“. Die weitgereiste Sängerin gibt ihrer Stimme die verschiedensten Ausdrucksformen in Nuancen im gemütlichen Ambiente des Yogaloft Lumbini.
    Mit Worldmusic oder Spiritual „eve on earth“ erschafft Eva Weis eine Aura genreübergreifender Kunst und bewegt sich doch im Wasser eigener Schöpfungskraft. Balladen mit eigen inspirierten Texten und Weltmusic, begleitet von Marimbaphon (Afrika) oder einfach a capella, das Konzert ist der Hand in Hand Philosophie verschiedener Kulturen gewidmet und bereits im In- und Ausland in seiner künstlerischen und spirituellen Aussage gewürdigt worden.

  • Zusammen Erzählen, Spielen, Lachen, Essen, Spielstraße, Diashow, Tanzen, Kurzfilm und Feiern bietet Ihnen ab 18:00 Uhr das Café International, das auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte zurückblicken darf. Das Café International feiert heute, am 22.09.2017 seinen zweiten Geburtstag.

  • Heute, 19.30 Uhr, kann man im Moviac-Kino mit dem Dokumentarfilm “Die letzten Männer von Aleppo” von Feras Fayyad und Co-Regisseur Steen Johannessen eindrücklich erleben, wie brutal und schrecklich der Bürgerkrieg in Syrien war und ist:

    Nirgends zeigt sich das alltägliche menschliche Drama in Syriens Bürgerkrieg brutaler als im Leben von Aleppos „Weißhelmen“. Khaled, Mahmoud und Subhi gehören zu denen, die nach Bombenangriffen oder Anschlägen als erste zur Unglücksstelle eilen, um Menschenleben zu retten, aber viel zu oft nur noch Tote bergen können.

    Mit den Männern erleben wir über den Zeitraum von fast zwei Jahren das Leben in Aleppo, die Angst, den Tod und die tägliche Bedrohung in den Straßen der Stadt.

    Sie kämpfen ums Überleben und um ein Stück Menschlichkeit dort, wo der Krieg zur Norm geworden ist. Sie suchen nach Hoffnung, wo die meisten der Mut schon verlassen hat. Mit einem strikten Cinema Verité-Ansatz weben der syrische Filmemacher Feras Fayyad und sein dänischer Co-Regisseur Steen Johannessen ein Patchwork aus eindrucksvollen Momenten, das sich wie eine klassische Tragödie entfaltet. Ein unvergessliches Porträt von Helden wider Willen, eine Ode an Mut und Barmherzigkeit.

    Die Freiwilligenorganisation WHITE HELMETS wurde 2016 für den Friedensnobelpreis nominiert und mit dem alternativen Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

    Im Anschluss an den zweistündigen Film besteht die Möglichkeit, mit dem deutschen Co-Produzenten des Films über den Film und seine Entstehung ins Gespräch zu kommen.

  • Heute sind die Kinder und Jugendlichen dran:
    Ein Spielenachmittag für Groß und Klein in der Stadtbibliothek. Spielen als Grundbedürfnis von Kindern verbindet alle Kinder ganz unabhängig von Ihrer Herkunft oder Behinderung. Kommen und Mitmachen 16:00 – 18:00 Uhr in der Kinderbibliothek der Stadtbibliothek Baden-Baden.
    Foto: Pixabay

  • Toller Film über die Ausstellung “Untergegangen”, die gestern am Augustaplatz eröffnet wurde. => https://badisches.de/vom-untergang-eines-volkes-und-einer-stadt-die-einst-zum-weltkulturerbe-ernannt-wurde%e2%80%a8%e2%80%a8%e2%80%a8/

  • Heute, 19 Uhr: „Angekommen in Baden-Baden – aus Flüchtlingen werden Mitbürger.“

    Filmpremiere mit Podiumsdiskussion im CINEPLEX Baden-Baden!

    Yannik aus Kamerun wollte schon immer bei der deutschen Müllabfuhr arbeiten – und hat es geschafft, Samson aus Nigeria findet hoch droben im Schwarzwald in einer Biker-Kneipe seine neue Heimat, Alaa aus Syrien schüttelt in einer In-Bar der Stadt die exotischsten Cocktails aus dem Ärmel … Neun solcher – nicht repräsentativer – Erfolgsbeispiele hat das Bündnis „Baden-Baden ist bunt“ mit ehrenamtlicher Unterstützung von Auszubildenden des SWR zuhause und am Arbeitsplatz aufgesucht, um zu dokumentieren, wie die einst fremden Flüchtlinge, die in den letzten zwei, drei Jahren übers Meer zu uns nach Deutschland flohen, in Baden-Baden heimisch und erfolgreich wurden. Es gibt außer den im Film gezeigten Beispielen noch viele Menschen, die es „geschafft“ haben und in Baden-Baden angekommen sind – aber, und das sei nicht verschwiegen, auch einige, bei denen es nicht so gut geklappt hat. Damit wird sich im Anschluss an den Film eine Podiumsdiskussion befassen. Es diskutieren unter anderem Bürgermeister Michael Geggus, der Geschäftsführer des Jobcenters, Gerold Maisberger, die Leiterin der Volkshochschule, Monika Burck, sowie Ludwig Herfs vom AK Asyl. Die Podiumsdiskussion wird von Patrick Fritsch moderiert. Durch den Abend führt die Integrationsbeauftragte Svetlana Bojcetic.

  • Heute geht es mit zwei Veranstaltungen weiter in den Interkulturellen Wochen 2017 – Sie dürfen gespannt sein!
    Die Fotoausstellung im Augustasee wird um 16:00 Uhr durch Frau OB Mergen eröffnet, Werner Henn gibt Ihnen um 19:30 Uhr eine Einführung in den Film.

  • Zwei tolle Veranstaltungen stehen bevor: Am Sonntag, 17.09.2017 um 11:00 Uhr die Filmmatinee im MOVIAC mit dem Film “Where to Miss?” und am Montag, 18.09.2017 um 16:00 Uhr eröffnet die Oberbürgermeisterin die Fotoausstellung “Untergegangen” von Abdullah Rajab Almalla IM Augustasee!

  • Am Sonntag geht es weiter mit einer Film Matinee im Kino MOVIAC ab 11:00 Uhr – „Where to, Miss?“ – Eine Frau kämpft für ihren Traum
    Ein Dokumentarfilm von Manuela Bastian mit der Musik von Milky Chance. Dauer: 83 min

    „Where to, Miss?“ ist das bewegende Porträt einer jungen Inderin, die mutig in einer männerdominierten Gesellschaft für ihre Rechte kämpft. Denn Sie will Taxifahrerin werden. Ein Dokumentarfilm mit poetischen Bildern und der grandiosen Musik von Milky Chance.
    Film Matinee – „Where to, Miss?“ – Eine Frau kämpft für ihren Traum
    Ein Dokumentarfilm von Manuela Bastian mit der Musik von Milky Chance. Dauer: 83 min

  • Am 14.09. geht es los! Mit einer beeindruckenden Diavision von Rainer Thielmann. „Indien hat mir Angst gemacht und sie mir gleichzeitig genommen“. Das sind die Worte des Künstlers und Reisenden Rainer Thielmann. Thielmann ist kein Hochglanzmagazin-Journalist und kein Pauschaltourist – er ist Dichter, Sänger, Fotograf und Reisender aus Leidenschaft.
    Bitte melden Sie sich bei der VHS an – die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen begrenzt. Mehr Informationen direkt auf der Veranstaltung:
    https://www.facebook.com/events/1803383769691078/?acontext=%7B%22source%22%3A5%2C%22page_id_source%22%3A782946458394651%2C%22action_history%22%3A[%7B%22surface%22%3A%22page%22%2C%22mechanism%22%3A%22main_list%22%2C%22extra_data%22%3A%22%7B%5C%22page_id%5C%22%3A782946458394651%2C%5C%22tour_id%5C%22%3Anull%7D%22%7D]%2C%22has_source%22%3Atrue%7D

  • Programm der interkulturellen Wochen vorgestellt

    Mit einem stattlichen und kunterbunten Programm starten die Interkulturellen Wochen 2017 in ihr 15jähriges Bestehen, und aus einer Woche sind inzwischen vier geworden: Vom 14. September bis 14. Oktober präsentieren 25 Veranstalter Kultur pur, angefangen von Theater, Lesen, Musik, Tanz, Workshops bis hin zu vielen Filmvorführungen.
    Der Leiterin des Fachbereich Bildung und Soziales, Iska Dürr, und der kommunale Integrationsbeauftragten Svetlana Bojcetic, war der Stolz über diese Veranstaltungsreihe ins Gesicht geschrieben, als sie gestern die Presse im Beisein vieler Organisatoren über die 41 Einzelveranstaltungen informierten.
    Kultur nehme eine wichtige Funktion bei der Integration ein, meinte Iska Dürr zur Einleitung, schon letztes Jahr habe man gesehen, dass die aktuellen Themen Zugpferde bei den Teilnehmern waren: Weit mehr als tausend Besucher konnte man bei den einzelnen Veranstaltungen zählen, allein 500 kamen zu den zwei Vorführungen des Films “Schatten” von Abdullah Rajab Almalla.
    Diese junge Syrer sorgt auch dieses Jahr wieder für Aufsehen: Mit seiner Unterwassserausstellung “Untergegangen”, bei der er 16 großformatige Fotos aus dem heutigen Aleppo im Augustasee verankert, will er an die 3771 Menschen erinnern, die allein 2016 auf dem Weg über das Mitttelmeer ertrunken sind. In enger Zusammenarbeit mit bis heute in Aleppo lebenden jungen Fotografen hat er diese Ausstelung in monatelanger Arbeit konzipiert. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Montag, 18. September, um 16 Uhr im Beisein von Oberbürgermeisterin Margret Mergen.
    Einen Tag später, am 19. September, wird um 19 Uhr im Cineplex ein Film des Bündnisses “Baden-Baden ist bunt” gezeigt, in dem neun Geflüchtete erzählen, wie sie in Baden “angekommen” sind. Sie wurden am Arbeitsplatz und privat von einem ehrenamtlichen Team gefilmt, das Auszubildende des SWR in ihrer Freizeit unterstützten. Auch die Ausrüstung wurde unentgeltlich vom SWR zur Verfügung gestellt. Die Flüchtlinge geben in diesem Film in eigenen Worten wieder, wie sie es “geschafft” haben, Mitbürger in Baden-Baden zu werden. In der sich anschließenden Podiumsdiskussion kommen aber auch die Schicksale anderer Flüchtlinge zu Sprache, die nicht so viel Glück hatten. Für den Abend wird es dieses Mal einen Kartenvorverkauf geben (Eintritt ermäßigt 4 Euro, freie Platzwahl), der ab dem Wochenende im Cineplex angeboten wird.
    Cineplex und Moviac zeigen im Rahmen der interkulturellen Wochen mehrere Filme, vor allem im Moviac ist es inzwischen schon Tradition, passend zum interkulturellen Programm Sonntagsmatineen anzubieten. Hier werden auch zum Schluss der Veranstaltungsreihe, am Freitag, 13. Oktober, um 18 Uhr gleich drei Baden-Badener Filme kostenlos (Reservierungen aber erwünscht) hintereinander gezeigt: Der Film “Schatten” vom letzten Jahr, der Film “Angekommen in Baden-Baden” aus diesem Jahr, sowie der Kurzfilm “80 qm Integration”. Der Film “Die letzten Männer von Aleppo” über die Arbeit der Weißhelme in Aleppo (Montag, 18. 9 im Cineplex, Donnerstag, 21. 9. im Moviac mit Diskussion mit dem Co-Produzenten) wird für große Betroffenheit sorgen.
    Wer unter den Neuzugewanderten kunstinteressiert ist, wird sich bestimmt über zwei Möglichkeiten freuen, der Kunst im Burda-Museum zu begegnen. Brigitte von Stebut, die selber mehrere Jahre in Afrika gelebt hat und mit ihrem Angebot ein wenig der dort erfahrenen Herzlichkeit zurückgeben möchte, wird direkt vor den Bildern der derzeitigen Ausstellung mit den Interessierten ins Gespräch kommen. (Dientag, 26. 9 um 16.45 Uhr und Samstag, 30. 9. um 10.30 Uhr).
    Aus dem Wunsch, die Wurzeln zu behalten und sich dennoch auf neues einzulassen, ist in einem mehrwöchigen Projekt unter Leitung der Schauspielerin und Theaterpädagogin Silke Nawrocki ein “Wörterbuch des neuen Zusammenlebens” entstanden, das am Mitwoch, 4. Oktober, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek vorgestellt wird und für neue Visionen des Zusammenlebens sorgen soll.
    Internationale christliche Gottesdienste, Tag der offenen Moschee und der offenen Synagoge, Tanzworkshops, Konzerte und ein Vortrag üebr Integration durch die Buchautorin Annette Treibel am Freitag, 29. September um 19.15 Uhr im Bonhoeffersaal runden das Programm ab, das hier nur mit einigen Highlights vorgestellt werden konnte.
    Für die einzelnen Veranstaltungen gibt es hier auf Facebook tagesaktuelle Veranstaltungseinladungen.

  • Ein interessantes, abwechslungreiches und unterhaltsames Programm für alle Altersklassen erwartet Sie ab dem 14.09.2017! Stöbern Sie mal durch unsere Rubrik “Veranstaltungen”.

  • Wenn Sie eine oder mehrere unserer Veranstaltungen besuchen und ein besonders schönes oder lustiges Bild oder Video gemacht haben, schicken Sie es uns! Wir freuen uns über jede Einsendung und versuchen Sie möglichst zeitnah zu veröffentlichen – zum Ende der IKW werden wir aus den schönsten Bildern eine Collage basteln.

  • Interkulturelle Woche Baden-Baden hat sein/ihr Titelbild aktualisiert.

  • Interkulturelle Woche Baden-Baden hat sein/ihr Profilbild aktualisiert.

  • Schönes Plakat, oder?

  • Interkulturelle Woche Baden-Baden hat sein/ihr Titelbild aktualisiert.

  • Aufruf an Organisationen, Institutionen, Vereine und Initiativen

    „Das ist nur ein kleiner Teil der bereits feststehenden Programmpunkte, weitere sind noch in Planung“, zieht Svetlana Bojcetic ein aktuelles Fazit der ersten Vorbereitungen. Organisationen, Institutionen, Vereine und Initiativen lädt sie deshalb nachdrücklich ein, sich im Rahmen der Interkulturellen Wochen am Projekt „Vielfalt verbindet.“ zu beteiligen.

    Bis Freitag, 30. Juni, besteht noch die Möglichkeit, sich mit eigenen Veranstaltungsangeboten an die Integrationsbeauftragte zu wenden.

    E-Mail: svetlana.bojcetic@baden-baden.de, Tel: 07221-9314778